Johner Institut GmbH

Ziele und Zielgruppen

Ziele und Zielgruppe

1. Ziele des berufsbegleitenden Masterstudiums

Wissen und Kompetenzen erweitern

Dieses berufsbegleitende, praxisnahe Studium qualifiziert Sie:

  • IT-Systeme und Medizintechnik im Gesundheitswesen gesetzeskonform und kosteneffizient zu beschaffen, zu betreiben und anzuwenden.
  • Medizinprodukte (Software, Geräte) und Dienstleistungen schneller, preisgünstiger und normenkonform herzustellen.
  • Mit IT die Patientenversorgung zu verbessern, beispielsweise klinische Prozesse zu unterstützen und eine intersektorale Versorgung zu ermöglichen.

Noch erfolgreicher werden: Wie Sie das berufsbegleitende Studium unterstützt

Diese in den Beruf integrierte, praxisorientierte Weiterbildung befähigt Sie, Führungspositionen wahrzunehmen. Beispielsweise im Krankenhaus, bei Herstellern von Medizintechnik und klinischen Informationssystemen sowie bei Beratungsunternehmen. Sie verfügen danach

  • über ein in der Praxis unmittelbar anwendbares Fach- und Methodenwissen, über einen erweiterten Horizont und ein breites Verständnis von Zusammenhängen
  • über Sicherheit im täglichen Berufsleben, bei Diskussionen mit Kollegen und bei Verhandlungen mit Kunden, Lieferanten und Behörden,
  • über einen Universitätsabschluss und einen Mastertitel und
  • über ein Netzwerk aus Experten sowie über neue berufliche Optionen.

Erfahren Sie mehr: Fordern Sie die kostenlose Informationsbroschüre an.

Es geht um mehr, als nur um Karriere. Es geht darum, dass Sie für Ihre Firma noch wertvoller werden. Es geht um Ihre berufliche, finanzielle aber auch persönliche Weiterentwicklung.  Es geht um das Finden und Erreichen Ihrer individuellen Ziele

2. Zielgruppe: An wen sich das Studium wendet

Der Studiengang "IT im Gesundheitswesen" wendet sich vornehmlich an

  • Personen, die bei Herstellern von Medizintechnik und klinischen Informationssystemen beschäftigt sind, z.B. in der Entwicklung, der Qualitätssicherung, in Regulatory Affairs, im Produktmanagement oder im Business Development
  • Fach- und Führungskräfte in Krankenhäusern beispielsweise in der Krankenhaus-IT, der Medizininformatik, der Medizintechnik und im (Medizin-)Controlling. Ebenso sind Ärzte und Pflegekräfte mit Bezug zu klinischen Informationssystemen angesprochen
  • Mitarbeitende von Beratungshäusern, Krankenkassen, Behörden und benannten Stellen sowie Entscheidungsträger in der Gesundheitspolitik

Entsprechend lernen bei uns die Mitarbeitenden zahlreicher Krankenhäuser, Beratungshäuser und Hersteller darunter viele Universitätskliniken sowie nahezu alle großen Klinikketten und Medizinproduktehersteller (s. Kundenübersicht).

Erfahren Sie mehr wie Ihnen das berufsbegleitende Studium hilft, Ihre Ziele zu erreichen als Mitarbeiterin oder Mitarbeiter in der Krankenhaus-IT, in der Medizintechnik, in der Medizininformatik und in der Pflege.

Weitere Informationen gibt Ihnen die kostenlose Informationsbroschüre.

Das Master-Studium wendet sich an Bewerber mit und ohne ersten Hochschulabschluss. Lesen Sie mehr zu den Bewerbungsvoraussetzungen.

Ziele des Studiengangs

Der Lehrgang macht Sie mit allen Technologien, Methoden und regulatorischen Rahmenbedingungen des Informations-Managements im Gesundheitswesen vertraut. Er qualifiziert Sie:

  • IT für das Gesundheitswesen zu beurteilen, zu entwickeln, zu betreiben und anzuwenden.
  • Führungspositionen in Kliniken und der Industrie zu übernehmen.
  • IT einzusetzen, um Prozesse im Gesundheitswesen effektiver und effizienter zu gestalten.

So formulieren das unsere Alumni

"Das Studium ist tatsächlich nicht nur ein Instrument um einen Abschluß zu machen, sondern auch um die eigene Persönlichkeit zu stärken und weiterzuentwickeln. Das habe ich erfahren und erleben dürfen. Daher möchte ich mich auch ganz herzlich für den wertvollen Input bedanken, den ich durch Dich, Dein Institut und die ganzen tollen Menschen darin und drumherum erfahren durfte und weiterhin darf. Ich habe ein Angebot erhalten, Leiter meiner eigenen Abteilung "medizinische Informatik" zu werden. Das finde ich obercool :) [...] Und wenn ich mir die Umgebungsparameter so ansehe, könnte es durchaus sein, daß ich die IT mittelfristig komplett übernehme."

Wolfgang Thoma, MSc. (6. Masterstudiengang)

"Wie kann glaubwürdige Kompetenz an der Schnittstelle zwischen zwei hochgradig komplexen Wissenschaften wie Medizin und IT vermittelt werden? Die Antwort ist nach zwei Jahren Studium klar: Prof. Johner und sein Team spornen Studierende, wie auch die sorgfältig selektionierten, hochkarätigen Dozenten zu Höchstleistungen an. Dies durch gelebtes Vorbild, immense eigene Leistungsbereitschaft und höchste fachliche und zwischenmenschliche Bildung. Die harmonische und lernförderliche Umgebung rundet den Eindruck des Studiums auf demselben, ultimativ hohen Niveau ab. Wer dieses Studium absolviert, hat den Bildungs-Joker gezogen!"

Dr. med. Adrian Trapp, MSc. (5. Masterstudiengang)

Stimmen unserer Alumni

"Christian, ich darf [in meinen neuen Job] genau das tun, was ich bei Dir lernen durfte. Ich weiß ehrlich nicht, wie ich mich bei Dir bedanken soll. Das Studium ist wörtlich der "Turbo für meine Karriere". Vielen Dank!"

MF, MSc. (3. Masterstudiengang)

"Was hat mir das Studium gebracht? Das Wissen wovon ich spreche, das Verstehen, wie die Technik effizient im Klinikalltag eingebunden werden kann, die Einsicht, dass noch viel mehr gehen könnte [...]. Aber das Beste, was mir das Studium gebracht hat: Ich konnte meinen Arbeitgeber, der zu den größten Gesundheitsanbietern in Europa gehört, [...] davon überzeugen das ich nicht ausgetauscht werden muss, es hat mir eine [...] Arbeitsplatzsicherheit verschafft sowie die Aufmerksamkeit anderer Dienstleister auf dem Markt. So lassen sich Grenzen [...] überwinden -- vorausgesetzt „Mann“ möchte sich verändern.

Jörg Engelmohr, MSc. (4. Masterstudiengang)